Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kontakt

ASTRA Infrastrukturfiliale Thun

Tel. 058 468 24 00

thun@astra.admin.ch

Entwicklung des Nationalstrassennetzes Bern-Nord

Die A1 im Norden von Bern ist heute oft überlastet. Staus und Ausweich­verkehr durch die Gemeinden sind die Folge. Die National­strasse wird daher aus­gebaut und sicherheits­technisch optimiert. Die Planung ist in zwei Abschnitte gegliedert: Wankdorf – Schönbühl und Schönbühl – Kirchberg. Die Projekte sind koordiniert mit anderen Vorhaben im Umfeld.

A1 GrauholzA1 Grauholz

Die A1 zwischen Bern-Wankdorf und Schönbühl war bei ihrer Eröffnung Anfang der 60er-Jahre eines der ersten Autobahn­teilstücke der Schweiz. Nach wie vor ist sie eines der Kern­stücke des Schweizer Nationalstrassennetzes. Sie wird dadurch auch stark in Anspruch genommen: Heute sind mehr als sechs­mal so viele Fahrzeuge auf der Grauholzautobahn unterwegs wie etwa 1970.

In den bisherigen Jahrzehnten konnte die A1 den zusätzlichen Verkehr, der durch die Entwicklung der Bevölkerung und der Wirtschaft entstanden ist, jeweils aufnehmen und die benachbarten Verkehrsachsen dadurch entlasten. Das ist heute nur noch bedingt der Fall. In den Spitzenzeiten sind Staus auf der A1 nörd­lich von Bern an der Tagesordnung. Der Ausweichverkehr fliesst wieder vermehrt über benachbarte Verkehrsachsen und durch die Dorfzentren.

Ein weiteres Problem stellt der Verbindungs­ast von der A1 auf die A6 in Richtung Biel bei der Verzweigung Schönbühl dar. Dieser ist unter­dimensioniert, was den Verkehr auf der rechten Spur zwischen der Rast­stätte Grauholz und der Verzweigung Schönbühl regel­mässig einstaut. Dies ist ungünstig für die Sicherheit.

Im Rahmen von verschiedenen Projekten sollen der Verkehrs­fluss und die Sicher­heit auf der A1 nörd­lich von Bern optimiert werden. Hier eine Übersicht. Auch im Umfeld sind Projekte in Planung, wie etwa beim Anschluss Wankdorf. Siehe Umfeld.

Öffentliche Auflage Fahrstreifenergänzung A1 Wankdorf-Schönbühl

Das Projekt A1 Wankdorf-Schönbühl wird vom 26. September bis 25. Oktober 2022 öffentlich aufgelegt. 

Die Auflagedossiers werden bei den folgenden Gemeindeverwaltungen öffentlich aufgelegt: Bolligen, Ittigen, Moosseedorf, Urtenen-Schönbühl, Zollikofen, Lyssach, Wohlen b. Bern. Zudem sind die Unterlagen auch online einsehbar https://t1p.de/AuflageN01.

Interaktive Visualisierung des Projektes: a1-bern-nord.baslerhofmann.ch

Video der A1, der Lärmschutzwände und der weiteren geplanten Bauten: https://youtu.be/iGe8m1hNiBM